Author: Author

„Unbedingte Solidarität“ (Online-Workshop, intern)

Samstag, 29.01., 11 bis 15 Uhr (mit Pause)

Der Solidaritätsbegriffs ist seit einiger Zeit wieder in aller Munde. In
der Pandemie wurde er verstärkt von Regierungsseite bedient, um das
Mitwirken der Bevölkerung bei den Hygiene-Maßnahmen zu erwirken. Viele
Linke verwenden ihn inflationär, sodass die Gefahr besteht, dass
„Solidarität“ zu hohlen Phrase verkommt und völlig beliebig oder bloß
moralisch verstanden wird.
Doch zugleich ist Solidarität ein Schlüsselbegriff aller sozialistischen
Bewegungen und darin des Anarch@-Syndikalismus, mit welchem dessen
(potenzielle) Stärke ausgedrückt wird. Sich mit dem Solidaritätsbegriff
zu beschäftigen, hilft uns, ihn mit eigenen Inhalten zu füllen, die mit
unseren Erfahrungen und Positionen verknüpft sind.

Der Workshop dient also der Reflexion über unsere bestehende Praxis, der
Vertiefung unserer Grundlagen und einer strategischen Kommunikation.
Darüber werden wir gemeinsam in großer Runde und Kleingruppen nachdenken
und diskutieren. Vorgestellt werden einige Gedanken, die Lea Susemichel
und Jens Kastner in ihrem aktuellen Sammelband „Unbedingte Solidarität“
formuliert haben. Außerdem betrachten wir die Frage nach
„Gewerkschaftlichkeit und Solidarität“ anhand eines Textauszugs von
Torsten Bewernitz.

Wenn ihr die Texte im Vorfeld haben möchtet oder sonst noch Fragen habt,
schreibt mir gerne: faul144 [a] fau . org.

PGP-Workshop für FLINTA*

FLINTA* steht für Frauen, Lesben, Inter, Nicht-binär, Transgender und Agender

Egal ob du schon eine Vorstellung von PGP hast oder nicht: Du bist herzlich willkommen!
Gemeinsam werden wir lernen unsere Emails zu verschlüsseln.
Wir freuen uns auf dich!

Die Teilnehmenden-Anzahl ist auf 15 Personen beschränkt.
Anmeldung bei janka [at] riseup [punkt] net
Bitte schreibt dazu welches Betriebssystem ihr benutzt.

Vortrag: Was tun gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz?


Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz trifft häufig junge Frauen, die in der innerbetrieblichen Hierarchie relativ weit unten stehen und sich in nur seltenen Fällen Hilfe holen. Doch welche Verhaltensweisen zählen eigentlich rechtlich gesehen als sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz? Welche Rechte haben Betroffene laut Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz (AGG)? Und wie können wir beratend und unterstützend zur Seite stehen, wenn Freund*innen und Genoss*innen von sexueller Belästigung berichten?

Continue reading »

🧑‍🎄 8. Türchen unseres Adventskalenders: Unser Jahresrückblick 2021

Dieses Jahr möchten wir uns mit einem kleinen Jahresrückblick in die Winterferien verabschieden. 2021 ist bei uns in der FAU Leipzig viel passiert. Wir haben trotz erschwerter Umstände durch die Corona-Pandemie zahlreiche Arbeitskämpfe geführt und viele Erfolge feiern können.

Continue reading »

🦌 Tür 7 von unserem Adventskalender: Was ist Reproduktionsarbeit und Care-Arbeit?

Arbeit ist nicht nur solche die entlohnt wird, sondern auch Reproduktionsarbeit. Reproduktionsarbeit ist Arbeit, die nicht direkt produktiv für das Kapital ist (Wie z.B. das Herstellen von Teilen in einer Fabrik), sondern die Arbeitsfähigkeit der Arbeiter:in wiederherstellt, also z.B. Kochen und Wäsche waschen. Die Reproduktion der Arbeitskraft bedeutet nicht nur die Befriedigung der Bedürfnisse einer aktuell arbeitenden Person, sondern erstreckt sich über Generationen und meint auch die Erziehung von Kindern und Pflege älterer Menschen.

Continue reading »

🎄 6. Türchen unseres Adventskalenders: Was bedeutet die schwarze Katze?

Die schwarze Katze ist ein bekanntes anarchistisches und anarcho-syndikalistisches Symbol und wird auch von der FAU genutzt. Sie ist unter anderem ein Symbol der direkten Aktion und wird auch „sab cat“ genannt. Diese Bedeutung hat das Symbol bereits seit den 1880er Jahren.

Im frühen 20. Jahrhundert wurde es genutzt um Bossen zu vermitteln, dass bald eine Aktion der Arbeiter:innen stattfinden würde. Die schwarze Katze gilt im christlich geprägten Raum bereits seit dem Mittelalter als Symbol für Hexerei, Pech und Unglück. Abergläubischen Chefs sollte so angekündigt werden, dass sie in naher Zukunft Pech haben würden.

Quellen:

https://archive.iww.org/history/icons/black_cat/

https://de.wikipedia.org/wiki/Anarchistische_Symbolik

https://www.zooplus.de/magazin/katze/katzenhaltung/schwarze-katzen

🎁 Tür 5 von unserem Adventskalender: Was ist ein wilder Streik?

Seit den Gorillas-Streiks sind wilde Streiks in Deutschland wieder ein Thema. Ein Streik ist dann ein wilder Streik, wenn dieser nicht durch eine Gewerkschaft getragen wird. Rechtlich gesehen sind wilde Streiks in hier problematisch, auch wenn diese eigentlich nach der Europäische Sozialcharta erlaubt sein müssten. Sie wurden in Deutschland erstmals in den 1950er Jahren durch den Präsident des Bundesarbeitsgerichtes Hans Carl Nipperdey verboten, welcher schon zur Nazi-Zeit Karriere machte.

Continue reading »

🦌 4. Türchen unseres Adventskalenders: Legal lügen im Vorstellungsgespräch?

In einem Vorstellungsgespräch müsst Ihr eigentlich auf alle Fragen wahrheitsgemäß antworten. Eine Lüge kann ein Grund für eine unbefristete Kündigung sein. Aber nicht alle Fragen sind in Vorstellungsgesprächen erlaubt. Auf manche Fragen müsst Ihr nicht antworten und dürft sogar lügen. Allgemein gilt, dass eure potenzielle Arbeitgeber*in euch nichts fragen darf, was nicht unmittelbar mit der Tätigkeit in Verbindung steht.

Continue reading »

🧑‍🎄 Tür 3 von unserem Adventskalender: Anna und Ferdinand Götze, die Namensgeber:innen unseres Lokals

Anna Götze (1875-1958) war Buchbindern, FAUD-Aktive (FAUD steht für FAU Deutschland) und Widerstandkämpferin gegen den Deutschen Faschismus. Ihr Sohn Ferdinand und ihre Tochter Irma waren auch in der FAUD aktiv. Bis 1917 war sie in der (damals sozialistischen) SPD, dann beim Spartakusbund. Nachdem dieser in die KPD umgewandelt wurde, ging sie zur FAUD. Diese spielte eine wichtige Rolle beim Ruhraufstand, konnte sich aber leider nie richtig durchsetzen.

Continue reading »

🔔 2. Türchen von unserem Adventskalender: Was ist eigentlich Union Busting?

Wörtlich übersetzt bedeutet Union Busting „Gewerkschaften zerschlagen“ oder „zersprengen“. Wir verstehen darunter das systematische Vorgehen gegen die gewerkschaftliche Organisation in Betrieben von Seiten der Bosse. Der Begriff stammt aus den USA. Dort gibt es schon seit mehreren Jahrzehnten eine beträchtliche Anzahl an Akteuren, wie etwa Detektiven und Beratungsfirmen, die die Bekämpfung von Gewerkschaften als Dienstleistung anbieten und von Unternehmen zu diesem Zweck bezahlt werden.

Continue reading »

🎄 Tür 1 von unserem Adventskalender: Deine Rechte in der Probezeit

Du musst bloß eine Probezeit arbeiten, wenn diese auch im Arbeitsvertrag festgelegt ist. Sie darf nach § 622 Abs. 3 BGB höchstens 6 Monate gehen, bei einer Berufsausbildung sogar nur 1-4 Monate.


In einem Arbeitsverhältnis gilt der Kündigungsschutz generell erst ab 6 Monaten. Davor kann das Arbeitsverhältnis ohne einen Kündigungsgrund beendet werden. Nur diskriminiert werden (wegen Geschlecht, Ethnizität etc.) darf nicht (Artikel 3 Grundgesetz). Mütter haben während der Probezeit besonderen Kündigungsschutz. Wenn es nicht anders im Arbeitsvertrag oder in einem Tarifvertrag geregelt ist, beträgt die Kündigungsfrist während der Probezeit 2 Wochen. Eine fristlose/außerordentliche Kündigung wegen z.B. Diebstahls am Arbeitsplatz kann natürlich trotzdem stattfinden. Auch während der Probezeit ist eine Betriebsrätin im Fall einer Kündigung durch die:den Arbeitgeber:in anzuhören.

Continue reading »

Frequenz A – „Interview Worker Dominos Pizza (Leipzig)“

„At the 7th of November 2021 we went to a rally in solidarity with the workers of Dominos Pizza (Leipzig) organized by the FAU ( Anarchosydicalist Union). There we had the opportunity to talk with a worker organized in the FAU about the reasons of their since June 2021 ongoing struggle and their perspective on solidarity among riders.“

https://frequenza.noblogs.org/post/2021/11/14/interview-worker-dominos-pizza-leipzig/

Radio CORAX – „FAU Leipzig über Protest gegen Arbeitsbedingungen bei Dominos“

„Am vergangenen Sonntag veranstaltete die Freie Arbeiter*innen Union (FAU) Leipzig eine Demonstration vor einer Domino‘s-Filiale am Shakespeare-Platz in Leipzig. Anlass dazu gaben laut Pressemitteilung unbeglichene Lohnansprüche ehemaliger Angestellter an die Effekt GmbH, sowie Einschüchterungsversuche seitens der Geschäftsleitung aufgrund gewerkschaftlichen Engagements.“

https://radiocorax.de/fau-leipzig-ueber-protest-gegen-arbeitsbedingungen-bei-dominos/