🧑‍🎄 8. Türchen unseres Adventskalenders: Unser Jahresrückblick 2021

Dieses Jahr möchten wir uns mit einem kleinen Jahresrückblick in die Winterferien verabschieden. 2021 ist bei uns in der FAU Leipzig viel passiert. Wir haben trotz erschwerter Umstände durch die Corona-Pandemie zahlreiche Arbeitskämpfe geführt und viele Erfolge feiern können.

1.Durstexpress/Flaschenpost

Durch die Ăśbernahme von Durstexpress durch die Dr. Oetker-Tochter Flaschenpost waren im Januar diesen Jahres die Jobs zahlreicher Komissionierer*innen und Lieferfahrer*innen in Gefahr. Der Durstexpress-Hub in Leipzig sollte geschlossen werden und es wurden Massenentlassungen angekĂĽndigt. Die FAU beteiligte sich an der Organisation einer Kundgebung vor dem Hub. Danke an alle Anwesenden!

2. Wir sind der Dominoeffekt!

Im Sommer 2021 hat sich in der FAU Leipzig die Betriebsgruppe Dominoeffekt gegründet. Dort organisieren sich Angestellte der Effekt GmbH, dem größen Franchisenehmer von Domino’s Pizza. Nachdem im Juni ein gewerkschaftlich aktiver Mitarbeiter plötzlich gefeuert werden sollte, gingen wir zum ersten Mal gegen das Union Busting und die schlechten Arbeitsbedingungen bei der Effekt GmbH auf die Straße. Mit einer lauten und kämpferischen Fahrraddemo durch Leipzig forderten wir, dass Aaron wieder eingestellt wird. Und wir hatten Erfolg – Die Kündigung wurde zurückgezogen. Das Union Busting und die Schikane im Betrieb gingen jedoch weiter und somit gingen wir im November wieder auf die Straße. Danke an alle, die sich an diesen Demonstrationen beteiligt haben! Auch im kommenden Jahr wollen wir uns von Arbeitgeber*innen nicht einschüchtern lassen!

3. Geld her!

Neben der Organisation im Betrieb unterstützen wir unsere Mitglieder auch dabei Geld, das ihnen zusteht, von ihren Chef*innen einzufordern. 2021 führten wir zahlreiche Geld Her – Kampagnen, zum Teil auch mit Demonstrationen etwa bei der Guten Quelle, beim Café feinOST und bei Domino’s Pizza. Eine Karte mit den Orten all unserer gewonnen Arbeitskämpfe findet ihr unter (link)

4. Feministische Gewerkschaftsarbeit

Dieses Jahr haben wir uns intern besonders damit beschäftigt, wie wir unsere gewerkschaftlichen Kämpfe feministisch gestalten können und uns auch gegen Diskriminierung und sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz starkmachen können. Bereits im Januar wurde die Beratung der AG Fem ins Leben gerufen. Die AG besteht nur aus FLINTA* und richtet sich auch an diese. Dort beraten wir zusätzlich zu unserer allgemeinen gewerkschaftlichen Beratung schwerpunktmäßig zu Diskriminierung und Gewalt am Arbeitsplatz.

Danke an alle, die uns im Jahr 2021 tatkräftig unterstützt haben! Wir wünschen euch allen erholsame freie Tage und denen die arbeiten müssen einen langen Atem! Wir freuen uns auf ein kämpferisches Jahr 2022